CDU fordert virtuelle Sitzung

Die Absage der Präsenz-Sitzung des Deponie-Beirates durch die Umweltstadträtin Frau Dr. Gatti ist aufgrund der Pandemie-Lage zwar nachvollziehbar - aber nicht lösungsorientiert, kritisiert die CDU Stadtverordnetenfraktion.

Der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Ralf Holz fordert umgehend die Planung für eine Video-Konferenz für den Deponie-Beirat. “Warum der AK Klimaschutzmaßnahmen am 14.12.20 20 im Rahmen einer Online-Konferenz tagen kann und der Deponie-Beirat nicht, ist nicht nachvollziehbar”, so Ralf Holz weiter.

“Eine Online-Videokonferenz kann zwar niemals mit einer Präsenzsitzung mithalten, ist vor dem Hintergrund der ungewissen Pandemielage aber immer noch besser als mit der Sitzung bis zum “Sankt-Nimmerleins-Tag” zu warten. Den Grünen PP empfehle ich dringend, ihre Umweltstadträtin zum Einlenken zu bewegen,” so Ralf Holz abschließend.