Vandalismus kann nur mit Videotechnik begegnet werden

Dem erneuten Vorfall im Bremerhavener Norden mit einer erheblichen Zerstörungswut kann nur mit moderner Videotechnik begegnet werden. Der Vandalismus in der Amerikanischen Schule ist bis jetzt das schlimmste Ereignis, das auch noch die Schule zwingt, 2 Tage geschlossen zu bleiben.

Thorsten Raschen, Fraktionsvorsitzender: „Es wird höchste Zeit, dass wir den Einsatz von Videokameras zum Schutz von öffentlicher Infrastruktur neu diskutieren. So breitflächig wie im Bremerhavener Norden in den letzten Monaten Schulen, Sportvereine und andere Einrichtungen den Tätern zum Opfer gefallen sind, müssen wir jetzt kurzfristig über geeignete Maßnahmen diskutieren. Der Einsatz von Videokameras außerhalb der regulären Betriebszeiten zur Abschreckung ist hier ein wichtiges Hilfsmittel.“ 

Für die CDU-Fraktion ist die derzeitige Situation unerträglich. „Wir werden auch zukünftig nicht jedes öffentliche Gebäude durch Personal schützen können. Deshalb ist es wichtig, die Möglichkeiten der Videotechnik besser auszunutzen,“ so Thorsten Raschen abschließend.