Die CDU Bremerhaven begrüßt die Entscheidung des Innensenators Mäurer zum Taser

In der heutigen Innendeputation der Bremischen Bürgerschaft hat Senator Mäurer einen Erlass vorgelegt, mit dem die Bremerhavener Ortspolizeibehörde den sogenannten Taser auch nach dem erfolgreichen Abschluss des Testphase im Einsatzdienst behalten dürfen. „Wir freuen uns, dass Senator Mäurer standhaft geblieben ist und wenigsten für die Sicherheit unserer Polizistinnen und Polizisten in Bremerhaven Sorge trägt“, so Christine Schnittker, Mitglied er Innendeputation.“ Die idiologisch geprägte Entscheidung gegen die flächendeckende Einführung im ganzen Bundesland durch die rot-grün-rote Regierung ist für die CDU weiterhin nicht nachvollziehbar. Insbesondere, weil die Ergebnisse der Testphase zum Taser ausschließlich positive Ergebnisse gebracht haben. „Dies wurde auch hinlänglich diskutiert, aber bei linksdominierten Regierungsfraktion in Bremen zählt offensichtlich weithin Täter- vor Opferschutz, so Schnittker weiter. Thorsten Raschen, Chef der Seestadtfraktion ergänzt: „Für Bremerhaven ist das eine gute Entscheidung, auf die wir lange hingearbeitet haben. Uns liegt der Schutz unserer Beamtinnen und Beamten am Herzen und der Taser trägt erheblich dazu bei.“ Die CDU im Land Bremen wird sich auch weiterhin für die flächendeckende Ausstattung der Polizeien mit dem Taser einsetzen. „Da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen“, verspricht Schnittker.