Gute Entscheidung für Bremerhaven

Die CDU-Fraktion begrüßt das Votum der Mitglieder des Schulschiffvereins Deutschland, zur geplanten Verlegung des Schiffes nach Bremerhaven. Wir haben immer betont, dass die Entscheidung über den Standort ausschließlich bei den Mitgliedern des Vereins liegt und freuen uns umso mehr, dass die Abstimmung darüber jetzt so deutlich ausgefallen ist.

Thorsten Raschen, MdBB, Fraktionsvorsitzender: „Die Mitglieder haben sich ihrer Verantwortung für das Schiffes gestellt und für den zukunftssichereren Standort im Neuen Hafen mitten im Tourismusgebiet Havenwelten entschieden. Obwohl für den jetzigen Standort breit, u. a. an der naheliegenden Autobahn, geworben wurde, kamen nur wenige Touristen zum Schiff in Vegesack. Das Angebot der Stadt Bremerhaven konnte neben dem zentralen Standort z. B. mit der Einbindung in ein Ensemble weiterer historischer Schiffe in fußläufiger Lage punkten. Wir erwarten vom Senat, dass der Umzugsprozess jetzt gemeinsam begleitet wird und dem Vorhaben keine neuen Steine in den Weg gelegt werden."

Die angekündigte Überprüfung der Rechtmäßigkeit der Abstimmung durch einige wenige Mitglieder ist selbstverständlich deren gutes Recht. Allerdings läuft die Diskussion über den Standort des Schiffes schon seit einiger Zeit und es bestand immer die Möglichkeit, Argumente und Ideen für die Zukunft des Schiffes darzulegen. Daher ist dieses deutliche Mitgliedervotum zu respektieren.

"Verein und Magistrat sollten jetzt die weiteren Schritte besprechen mit dem Ziel, dass das Schiff schon in diesem Sommer an den neuen Standort umziehen kann. Die CDU wird diesen Prozess in den Gremien der Stadt weiterhin positiv begleiten", so Thorsten Raschen abschließend.