Wir stehen hinter Alexis Vaiou und seiner Aktion

Die CDU Bremerhaven duldet keine Beleidigungen und Bedrohungen gegen die Bürger und Bürgerinnen unserer Stadt sowie gegen unsere Mitmenschen insgesamt, weder über die Sozialen Medien noch im echten Leben. Thorsten Raschen, MdBB, Fraktionsvorsitzender, war vor Ort um mit Alexis Vaiou über die Bedrohungen, die über die sozialen Medien ausgeübt werden, zu sprechen.

Grund für die Beleidigungen ist eine Anzeige, die Vaiou kürzlich über seine Gastronomie Olympisches Feuer geschaltet hat. Dort bietet er für eine Woche geimpften Menschen kostenlos eine Portion Gyros und Pommes zum Mitnehmen an. Alexis Vaiou engagiert sich in vielerlei Hinsicht in Bremerhaven, unter anderem mit Essensspenden für die Tafel. Mit vielen Ehrenamtlichen gibt er jährlich ein Oster- und Nikolausessen für bis zu 600 Bedürftige in gemeinschaftlicher Hilfsaktion mit der Bremerhavener Tafel aus. Das letzte Jahr mussten diese Hilfsaktionenwegen Corona leider ausfallen. „Ich möchte den Menschen etwas Gutes tun und ihnen mit dem kostenlosen Essen Anerkennung zollen und Mut machen“, betont Vaiou. „Viele haben das Angebot auch schon genutzt und das zeigt mir, dass die Aktion trotz der Kritik gut ankommt." Auch Raschen meint: „Jeder kann selbst bestimmen, wie er sich in die Gesellschaft einbringen möchte, das Hausrecht hat hier Alexis Vaiou. Es steht jedem frei sich impfen zu lassen und das Angebot anzunehmen, niemand wird dazu gezwungen. Die Beleidigungen gehen hier eindeutig zu weit.“ Die Bedrohungen werden nun strafrechtlich verfolgt und das ist gut so.