Mittelstands- und Wirtschaftsunion Bremerhaven unterstützt die Bewerbung der BIS für ein Technologie- und Innovationszentrum Wasserstofftechnologie

Eine Testregion für Wasserstoffanwendungen passt in das Portfolio von Bremerhaven. Bremerhaven hat die Flächen auf der Luneplate und die wissenschaftlichen Kompetenzen in der Stadt um als Testregion für Wasserstoffanwendungen zu fungieren.

In der Vergangenheit hat Bremerhaven den Aufbau der Windkraftbranche vorangetrieben. Jetzt ist es an der Zeit die Kompetenz im Bereich von Wasserstoffentwicklungen gleichfalls zu fördern. Die MIT unterstützt die Vorgehensweise der BIS für diverse Projekte, wie

• Produktentwicklung bis zur Marktreife begleiten
• Bereitstellen der Infrastruktur sowie wissenschaftlicher Kompetenz
• Umfeld für Langzeittests von Prototypen
• KMU und Start-ups methodisch, technisch und rechtlich unterstützen
• Aus- und Weiterbildungsangebote für Anwender *innen von Wasserstofftechnologie
• Einbeziehung regionaler und überregionaler Forschungs- und Bildungseinrichtungen
• Entwicklung von neuen Standards und Zertifizierungsverfahren für mobile Wasserstoffanwendungen

in Bremerhaven zu konzentrieren und hofft, dass die Förderanträge zeitnah genehmigt werden.
Ferner setzt sich die MIT dafür ein, im Gespräch mit Staatssekretär Ferlemann aus dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), die Förderanträge zu begleiten. Die MIT-Vorsitzenden Ventzke und Tuczek versprechen sich hier zukunftsweisende Projekte für Bremerhaven, den Standort und um Arbeitsplätze zu generieren.