CDU meint: Ein Weg aus der Pandemie führt nur über die Impfung

Die CDU-Stadtverordnetenfraktion erwartet einen weiteren besonnenen und sachlichen Umgang der Bundespolitik in der Diskussion um Impftermine sowie Beschaffung und Verteilung der Impfstoffe.

Vor einem halben Jahr war kaum zu erwarten, dass die Impfstoffe bereits Weihnachten zur Verfügung stehen würden - nun geht es vielen Menschen nicht schnell genug. Jeden Tag wird mit neuen Meldungen, wie dem möglichen Verschieben des zweiten Impftermines oder gar dem Strecken des Impfstoffes, Verunsicherung bei den Menschen erzeugt. „Ich hoffe sehr, dass sich möglichst viele Menschen impfen lassen - nur so können wir den Weg aus der Pandemie gemeinsam schaffen”, meint Ralf Holz, gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Stadtverordnetenfraktion.

Die CDU-Stadtverordnetenfraktion appelliert an alle: „Bitte beteiligen Sie sich an dieser weltweiten Impfaktion, nicht nur zu Ihrem eigenen Schutz, sondern auch zum Schutz Ihrer Kolleginnen und Kollegen sowie ihren Familien.“ Laut Rechtsverordnung der Impfkommission des RKI werden in Bremerhaven die über 80-jährigen nun in Kürze Post erhalten: „Bitte achten Sie auf die entsprechende Post!“.

Die CDU-Stadtverordnetenfraktion bedankt sich bei allen ambulanten Impfteams und den Menschen, die in den Impfzentren arbeiten und das alles in kürzester Zeit ermöglicht haben. „Wir hoffen auf breite Unterstützung dieser Arbeit durch eine aktive Impfbereitschaft.  Wir stehen zwar am Beginn einer langen Stecke - aber mit dem Ziel vor Augen, die Pandemie endlich zu besiegen”, so Ralf Holz abschließend.