Neue Chancen für den Hafen-und Wirtschaftsstandort Bremerhaven

Die CDU-Fraktion Bremerhaven begrüßt die Ansiedlung der Logistikfirma MAFI& TREPELTechnology GmbH auf dem Gelände der ehemaligen Carl-Schurz-Kaserne. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie ist dies ein Signal des Aufschwungs an die Bürger und Bürgerinnen Bremerhavens. Mit dem 13,7 Hektar großen Areal indem Gewerbegebiet des LogInPort findet eine der weltweit führenden Logistikfirmeneinen idealen Wirtschaftsstandort für ihre Transport-Systeme von Schwerlastfahrzeugen in Häfen und Industrien vor. „Für viele Firmen bietet der Küstenstandort Bremerhaven einen enormen Wettbewerbsvorteil mit einer gut ausgebauten Infrastruktur. Damit bestätigt sich, dass Bremerhaven als Standort für exportorientierte Unternehmen der Schwerindustrie attraktiv ist. Hier wird durch kurze Transportwege und der Produktion und Verschiffung direkt vor Ort ein Maximum an Effektivität erreicht. Das bietet Chancen für die Zukunft Bremerhavens und der Schaffung neuer Arbeitsplätze“,so Peter Skusa stellvertretender Fraktionsvorsitzender. „Die Attraktivität der Seestadt als Wirtschaftsstandort mit direkter Hafenanbindung muss zukünftig weiter gestärkt werden, denn hier liegen unsere Chancen für die Zukunft.“ Die Ansiedlung der Logistikfirma MAFI& TREPEL bedeutet ein Zuwachs von etwa 200 bis 300 neuen Arbeitsplätzen.In Bremerhaven liegen nicht nur infrastrukturell mit dem Containerterminal und dem Überseehafen exzellente Bedingungen vor, sondern hier findet man auch geballtes Know-how in Sachen Logistikdienstleistung mit international operierenden Speditionen und Lagereien, Maklern und Distributionszentren. „Die zielgerichtete und engagierte Wirtschaftsförderung der Koalition aus SPD, CDU und FDP in Bremerhaven hat sich im Koalitionsvertrag zum Ziel gesetzt, die Gewerbegebiete weiterzuentwickeln und bestehende Gewerbe-und Mischgebiete auszuweiten, hier ist ein weiterer großer Meilenstein geschafft“, freut sich Skusa. „Die infrastrukturellen Maßnahmen und die flankierende Unterstützung durch die BIS zeigen ihre Wirkung.“