Saarland als Vorbild: Kostenlose Masken

Im Saarland hat das Innenministerium in Zusammenarbeit mit dem Verbraucherschutzministerium ein Starterpaket mit jeweils 5 Mund-Nasen-Schutzmasken für alle Bürger im Saarland initiiert. Bis Montag sollen diese Schutzmasken inklusive eines Informations- und Aufklärungsschreibens bei allen Bürgern im Briefkasten liegen. Thorsten Raschen, Fraktionsvorsitzender: „Das ist eine sehr gute Initiative, die sich das Land Bremen kurzfristig als Vorbild nehmen sollte. Während Bremen nur zögerlich die Maskenpflicht eingeführt hat, haben andere Landesregierungen schnellstens gehandelt. Jetzt gilt es, das Vertrauen der Bürger in unsere Landesregierung wieder zurückzugewinnen. Die Verteilung in unseren beiden Städten kann über örtliche Dienstleister kurzfristig umgesetzt werden. Jetzt gilt es, diese Masken zu beschaffen.“  
 
Bei einer weiteren Lockerung der aktuellen Beschränkungen in den kommenden Wochen müssen deutlich mehr Corona-Test durchgeführt werden. In Deutschland sollen dann 500.000 Tests pro Tag sichergestellt sein. „Auf diese Situation müssen wir uns jetzt auch in Bremen und Bremerhaven einstellen. Die Voraussetzungen für diese Tests müssen von der Bremer Landesregierung für beide Städte geschaffen werden. Solange es keinen Impfstoff gibt, müssen wir die Neuansteckungen schnell entdecken und isolieren. Und deswegen müssen die Testkapazitäten schnell ausgebaut werden. Sollte es keine Landesinitiative geben, müssen wir dieses Thema Kommunal bewältigen“, so Raschen abschließend.