CDA enttäuscht über Ablehnung des Antrags zur Bündelung der Verantwortung der Stadtbremischen Häfen beim Land

Für den CDA Kreisverband Bremerhaven ist es nicht nachvollziehbar, dass der Antrag über die Bündelung der Verantwortung über die bremischen Seehäfen beim Land und einer damit verbundenen Übertragung der Hoheitsrechte an den stadtbremischen Häfen an Bremerhaven nicht einmal ernsthaft geprüft, sondern mit dem Verweis auf Kosten abgelehnt wurde.

„ Obwohl die Grünen eine Prüfung noch im letzten Wahlprogramm hatten, ist es für mich nicht nachvollziehbar, wie grüne Abgeordnete aus Bremerhaven in der bremischen Bürgerschaft gegen diesen Antrag sein konnten. Die Argumentation, dass die Stadt Bremen, im Falle des Aufgehens des Landes Bremen in einen Nordstaat kein Einfluss mehr auf die Bremerhavener Häfen hätte, ist an den Haaren herbeigezogen und offenbart um was es geht. Um Angst vor Verlust auf Einfluss. Für mich als Bremerhavener Bürgerin ist das bestehende Konstrukt, historisch überholtundvorallem intransparent“, so Köhler-Treschok, Vorsitzende des CDA Kreisverband Bremerhaven.