Service bei der Bahn ist zu verbessern

Dass die DB AG über einen längeren Zeitraum nicht in der Lage ist, den Fahrstuhl im Bahnhof Lehe zu reparieren, ist für die CDU-Fraktion nicht nachzuvollziehen. Selbstverständlich kann mal etwas kaputt gehen, aber wenn der Fahrstuhl vom 06. Dezember bis jetzt nicht zur Verfügung steht, ist das nicht mehr zu tolerieren.  
 
Thorsten Raschen, Fraktionsvorsitzender: „Wir wollen einen barrierefreien ÖPNV. Und Fahrgäste mit Behinderungen sind auf die Funktionsfähigkeit dieser Einrichtungen angewiesen. Die Bahn muss hier ihren Service erheblich verbessern. Fahrgäste müssen sich darauf verlassen können, wenn sie ihre Fahrt bei der Bahn anmelden, dass sie ihren Zug auch erreichen können. Störungen müssen der Bahn bekannt sein, um sie auch mit den Fahrgästen zu kommunizieren. Weiterhin muss eine Störung sofort behoben werden und darf nicht über mehr als 10 Tage bestehen bleiben.“ Der Schienenpersonenverkehr muss endlich verlässlich werden. Die unzähligen Zugausfälle und Störungen in der Infrastruktur sind den Fahrgästen in der Region nicht mehr zu vermitteln.  
 
„In der nächsten Sitzung des Bauausschusses sind auch Vertreter der Bahnen wegen der Zugausfälle eingeladen. Wir werden das Thema Kommunikation und Reparatur der Infrastruktur ebenfalls mit ansprechen,“ so Thorsten Raschen abschließend.