CDU fordert beschleunigtes Verfahren bei WLAN-Ausbau

Für wenig nachvollziehbar hält die CDU die bürokratischen Hürden beim Ausbau des freien WLAN-Netzes 

Wenn mit der Deutschen Städte Medien ein Partner gefunden wurde, der die infrastrukturellen Maßnahmen innerhalb Bremerhavens vorhalten und ausbauen wird, bedarf es mehr Tempo bei der Genehmigung und Umsetzung. „Selbst wenn es eine Querschnittsaufgabe innerhalb der Verwaltung ist, so muss das Bauressort an der Spitze nunmehr das Heft des Handelns in die Hand nehmen“, so Thorsten Raschen.

Nachdem in der vergangenen Legislaturperiode bereits die vertraglichen Voraussetzungen geschaffen wurden, ist es ratsam, nunmehr auch den Ausbau mit mehr Tempo voranzutreiben. Wenn der Magistrat für sich erklärt, dass er aus finanziellen Gründen ein kostenfreies WLAN in der Innenstadt nicht betreiben wird, so muss doch dann die Alternative privater Anbieter geprüft werden. Der CDU-Fraktionsvorsitzende wird im kommenden Bauausschuss im Dezember dieses Thema auf die Tagesordnung bringen und einen Sachstand erbitten. Das derzeitige Tempo bei der Umsetzung ist nicht hinnehmbar, da bereits mögliche Betreiber Interesse angezeigt haben.