Schließung touristischer Einrichtungen nicht akzeptabel

Die Sperrung des Radarturms für die Öffentlichkeit muss zurückgenommen werden. Die CDU Fraktion erwartet, dass die Bundesbehörde Wasserstraßen und Schifffahrtsamt (WSA) das Gespräch mit Bremerhaven sucht, um Lösungsmöglichkeiten zur Aufhebung dieser Schließung zu finden.

Thorsten Raschen, Fraktionsvorsitzender: „Dass erst diese Einrichtung geschlossen wird, um jetzt festzustellen, dass über die Erlebnis Bremerhaven auch Unterstützungen möglich sind,hätte vorher schon geklärt werden müssen. Genauso wie die Entscheidung des Deutschen Schifffahrtsmuseums (DSM), ohne Abstimmung mit den Touristikern unserer Stadt, die Einrichtung für einen langen Zeitraum zu schließen, erreicht uns jetzt aus heiterem Himmel die Nachricht vom WSA. Wir erwarten kurzfristig eine schnelle Lösung im Sinne des Tourismus in Bremerhaven.

“Die CDU-Fraktion kritisiert weiterhin, dass das DSM die Sanierung erst weit nach der Sail 2020 abschließen will. „Wie zu jeder Sail erwartet Bremerhaven eine hohe Anzahl von Besuchern in unserer Stadt. Da die Sail nur alle 5 Jahre stattfindet, ist es besonders ärgerlich, dass diese Einrichtung den Touristen dann nicht zur Verfügung steht. Wir fordern die Museumsleitung auf, diese Pläne zu ändern und sicherzustellen, dass ein Großteil der Ausstellung im Rahmender Sail 2020 besucht werden kann,“ so Thorsten Raschen abschließend.