Kein Wort zur Finanzierung

Sprechen die Grünen in Bremen jetzt in zwei Sprachen? Die Finanzsenatorin Karoline Linnert verwehrt über 4 Monate die Genehmigung des Bremerhavener Haushaltes und der Grüne-Landesvorsitzende Ralph Saxe fordert diverse Maßnahmen zum ÖPNV, die den Verlustausgleich bei Bremerhaven Bus durch die Stadt erheblich steigern würden.

Thorsten Raschen, Fraktionsvorsitzender: „Wo war Herr Saxe in den vergangenen Monaten,um sich für die Belange in Bremerhaven einzusetzen? Genauso wie von den Bremerhavener Grünen, war auch vom Landesverband nur Schweigen zu vernehmen. Wenn jetzt viele Maßnahmen von den Grünen für den ÖPNV, die alle zusätzlich finanziert werden müssen,gefordert werden, dann sollte das Land auch die Finanzierung übernehmen. Die Grünen haben wohl auch vergessen, dass der Tarif im Verkehrsverbund Bremen / Niedersachen (VBN) vom Senator für Bau, Umwelt und Verkehr, Dr. Joachim Lohse (Grüne), jedes Jahr genehmigt werden muss. Hier hätten die Grünen tätig werden können und auch gleichzeitig das zusätzliche Geldzur Verfügung stellen müssen. Besonders interessant ist die Aussage, dass wir die Pendler ausdem Umland für den ÖPNV gewinnen sollen.“

„Herr Saxe sollte sich bei Bremerhaven Bus erst einmal erkundigen, welche Maßnahmen hier für notwendig wären und mit welchen Kosten zu rechnen ist,“ so Thorsten Raschen abschließend.