Freifahrt auch im Nahverkehr

Dass die Soldaten in Uniform zukünftig kostenlos die Fern- und Nahverkehrsverbindungen der DB AG ab dem 01.01.2020 nutzen dürfen, ist eine gute Entscheidung. Diese Verabredung zwischen der Bundesregierung und der DB AG wird von der CDU-Fraktion ausdrücklich begrüßt.   

Thorsten Raschen, Fraktionsvorsitzender: „Dieser positive Schritt muss jetzt aber in den Bundesländern übernommen werden, um den Soldaten auch im Nahverkehr die kostenlose Nutzung des ÖPNV zu ermöglichen. Es wäre widersinnig, wenn die Soldaten der Marineoperationsschule in Bremerhaven bis Bremen, wenn sie mit der NWB fahren, bezahlen müssen und dann im ICE kostenlos weiterfahren dürfen. Hier ist die neue Landesregierung aufgefordert Verhandlungen mit dem Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) aufzunehmen, um diese Lücke zu schließen.“ Die neue Rot-Grün-Rote Landesregierung muss mit einer solchen Maßnahme ihr Verhältnis zu unseren Soldaten deutlich machen. Wir werden uns für eine Freifahrt im Gebiet des VBN einsetzen, weil eine solche Regelung schon lange überfällig ist. Davon eingeschlossen sein sollte auch der Weg von der MOS zum Hauptbahnhof über den ÖPNV,“ so Thorsten Raschen abschließend.