Bremen muss endlich Entscheidungen treffen

„Es wird Zeit“, mahnt der Vorsitzende der CDU-Stadtverordnetenfraktion Thorsten Raschen, „dass der Bremer Senat endlich Entscheidungen trifft. Seit sehr langer Zeit ist bekannt, dass Bremerhaven mit seiner personellen Ausstattung der Polizei am unteren Limit agiert. Auch wenn Herr Mäurer jetzt bekennt, dass die Zielzahl unbedingt auf 520 angehoben werden muss – es müssen dringend Beschlüsse her.“ Die CDU-Fraktion weist darauf hin, dass der jetzige Zustand Auswirkungen der jahrelangen Untätigkeit und Hinauszögerungstaktiken des Innensenators Ulrich Mäurer und der Finanzsenatorin Caroline Linnert sind, weil wichtige Entscheidungen viel zu lange hinausgeschoben wurden – zulasten Bremerhavens.

Thorsten Raschen: „Leistungen der Bremerhavener Polizeireviere einzuschränken, wäre unverantwortlich und schränken das Sicherheitsempfinden der Bürger in den Stadtteilen, die von den Personalabzügen betroffen wären, weiter ein.“ Die CDU-Fraktion fordert noch vor der Wahl Beschlüsse der Bremischen Bürgerschaft über die Erhöhung der Zielzahl sowie, daraus resultierend, eine deutliche Erhöhung der Ausbildungskapazitäten, um die Besetzung der Stellen überhaupt umsetzen zu können. „Wegducken und glauben, dass es schon irgendwie funktioniert, ist nicht mehr“, so Raschen abschließend.