Flußkreuzfahrt in die Niederlande

Es war wieder eine wunderschöne Fahrt, die Ingrid und Manfred Petersen organisiert hatten, diesmal führte die Reise mit der A-Rosa Aqua ab Köln nach Amsterdam, Rotterdam und Nijmegen.

 

Ab Hauptbahnhof Bremerhaven ging es mit dem Bus ganz entspannt in die Domstadt und da alle Teilnehmer rechtzeitig an Bord waren, konnte das Schiff überpünktlich ablegen. Vorbei am Dom ging es Richtung Amsterdam, der Hauptstadt des Königreichs. Unzählige Grachten und Brücken sowie das architektonisch faszinierende Stadtbild brachten der Stadt den Namen „Venedig des Nordens“ ein.

Das Grachtennetz wurde am dem Jahr 1620 zum bequemen An- und Abtransport von Waren sowie zur Entwässerung angelegt. Auffällig ist, dass die Häuser an der Grachtenseite sehr schmal sind, dies hat den Ursprung in der damaligen Steuergesetzgebung, die Steuern wurden daraus gerechnet, wie viel Platz das Haus an der Gracht einnahm.

Vier verschiedene Ausflüge wurden angeboten: Multikulturelles Amsterdam, Edamer Käse und Zaanser Windmühlen, eine Grachtentour und ein Rundgang durch die abendliche Stadt, das Higlight war die Grachtentour – trotz Regen.

In der Nacht fuhr das Schiff nach Rotterdam, der modernen Schwester Amsterdams. Es ist die zweitgrößte Stadt mit den berühmten Kubushäusern und der außergewöhnlichen Markthalle in der Form eines riesigen Flugzeughangars. Am Nachmittag startete die Arosa zu einer großen Hafenrundfahrt, am Abend konnte zu Lifemusik getanzt werden. Der Abschluß war dann um 24.00 Uhr die Gratulation eines Geburtstagskindes.

Am letzten Tag war die Hansestadt Nijmegen auf dem Plan, die Geschichte geht bis in die Zeit des Römischen Reiches zurück, geboten werden herrliche Parks, ein liebevoll ausgestattetes Fahrradmuseum und ein Museum, das man in völliger Dunkelheit erlebt. Die kleine und überschaubare Altstadt gefiel alles sehr gut.

Gegen Mittag waren alle wieder an Bord und es ging zurück nach Köln und am nächsten Morgen mit dem Bus nach Bremerhaven -  eine interessante und abwechslungsreiche Flussfahrt, die hätte länger sein können.