-Zu dem Antrag der GRÜNE/PP: - Umbau von mehrstreifigen Straßen in Bremerhaven -

In schöner Regelmäßigkeit versuchen die GRÜNEN in Bremerhaven den

Straßenverkehr in Richtung Fahrradverkehr umzugestalten.

 

- Zu dem Antrag der Fraktion Grüne/PP:-Umbau von mehrstreifigen Straßen in Bremerhaven -

In schöner Regelmäßigkeit versuchen die Grünen in Bremerhaven den Straßenverkehr auf den Fahrradverkehr zu reduzieren.

Claus-Dieter Raschen vom Vorstand der Christlich-Demokratischen-Arbeitnehmerschaft CDA steht diesem Ansinnen mit Unverständnis gegenüber.„Bremerhaven ist rund 15km lang und sehr schmal, so dass die Stadt lediglich über 2 Nord-Süd-Achsenverfügt. Wenn der Autobahnverkehr,aus welchen Gründen auch immer, zum Erliegen kommt, geht verkehrstechnisch in Bremerhaven nichts mehr.Das haben wir Bremerhavener schon das ein oder andere Mal in der Vergangenheit erleben müssen.“ Raschen weiter: ,,Ich bin der Meinung,es sollte eine verlässliche Instandhaltung der Nord-Süd Achsen geben,um die mit Sicherheit zunehmenden Verkehre gleichmäßig fließen zu lassen, auch wenn die GRÜNEN das nicht sehen wollen. Dazu gehört, dass die Hauptverkehrswege auf dem neuesten Stand der Verkehrstechnik sind, also die Grüne Welle ideal genutzt werden kann, aber auch die entsprechende Berücksichtigung des ÖPNV, der Rad-und Fußgängerverkehregleichermaßen. Bevor wahllos

Zurück- oder Umbauten von Hauptverkehrsstraßen erfolgen, muss der Verkehrsfluss auf dem Hauptadern gewährleistet sein. Claus-Dieter Raschen abschließend:„Wenn die Achsen auf den neuesten Stand sind und die Verkehre staufrei fließen, dann aber auch nur dann, kann man daran gehen bestimmte Straßen rück-oder umzubauen.