Kritik unverständlich

Von: Thorsten Rascen

Was wollte der SPD-Ortsvereinsvorsitzende und Bürgerschaftsabgeordnete Holger Welt mit seiner Forderung nach einem zügigen Baubeginn der Kita und Krippe am Waldviertel sagen?

Als Bürgerschaftsabgeordneter der SPD wird er sicher eng mit der Stadtverordnetenfraktion zusammenarbeiten und wird damit auch über alle Informationen verfügen. Die SPD/CDU Koalition in Bremerhaven hat gerade im Bereich von Neubauten für neue Kitas, Krippen und Schulen vieles auf den Weg gebracht. Thorsten Raschen, Fraktionsvorsitzender: "Aufgrund der Zuwanderung der letzten Jahre mussten wir viele Entscheidungen treffen, um mit den Neubauten den Anforderungen aus dem Bereich Jugend und Schule gerecht zu werden.

Bei der Finanzierung haben wir aber bisher keine Hilfe aus Bremen erhalten. Anstatt sich Gedanken darüber zu machen, welcher Standort die Pole-Position hat, sollte Herr Welt sich lieber in der Bürgerschaft als Mitglied der Rot/Grünen Mehrheitsfraktion für eine ausreichende Unterstützung aus Bremen für Bremerhaven einsetzen.

Die Aussagen der Landesregierung für den kommenden Doppelhaushalt im Land Bremen lassen bisher für Bremerhaven nichts Gutes erkennen. Nicht einmal die auch von der Bürgerschaft geforderte Übernahme der Kosten des nichtunterrichten Personals durch das Land Bremen sind vom Senat berücksichtigt worden. Anstatt Standorte gegeneinander auszuspielen sollte er sich als Bürgerschaftsabgeordneter für die Belange der Stadt Bremerhaven einsetzen."