Home  |  Impressum  |  Kontakt  
Newsletter-Abo
Wir Informieren Sie immer pünktlich und halten Sie auf dem laufendem...

Abonnieren Sie hier Ihren perönlichen Newsletter...

Japanischer Knöterich an der Geeste entfernt

Der sich seit etlichen Jahren in Deutschland massiv ausbreitende und um 1825 eingeschleppte Japanische Staudenknöterich (Fal-lopia japanica) sorgt seit einiger Zeit auch an Bremerhavens Flußufern für Probleme. Die nicht heimische Pflanze überwuchert zunehmend Schilfflächen und unterdrückt die ursprüngliche Vegeta-tion. Sie ist daher als Problempflanze zu sehen. Natürliche Feinde fehlen hier. Lediglich für vier Insektenarten bildet Fallopia japanica eine Nahrungsquelle. Bei heimischen Pflanzen sind das bis zu 155 Insektenarten.
Die erhebliche Bedrohung der Geestufer in Bremerhaven war nun Grund genug für den CDU-Stadtbezirksverband Lehe und den NABU e.V. nach Absprache mit der Umweltbehörde, den Knöterich zu beseitigen. Am 30. Oktober 2010 wurde ein gemeinsamer Arbeitseinsatz durchgeführt. Die Mitglieder der CDU-Lehe und des NABU e.V. sorgten mit Spaten und Tatkraft dafür, daß der japanische Staudenknöterich an der Geeste großflächig entfernt wurde und die gesäuberte Fläche Anschluß an den noch vorhandenen, ursprünglichen Schilfgürtel bekam.
Hier wurde vom NABU e.V. und der CDU Naturschutz aktiv betrieben. Nun ist auch die Umweltbehörde gefordert, den Knöterichbestand an Bremerhavens Flüssen einzudämmen.

 

 

pdf-download

Bettina Hornhues MdB

Mitgliedschaft

Facebook

CDU TV

Willkommen beim YouTube-Kanal der CDU Deutschlands.
News: Neuigkeiten der Union direkt aus Berlin