Home  |  Impressum  |  Kontakt  
Newsletter-Abo
Wir Informieren Sie immer pünktlich und halten Sie auf dem laufendem...

Abonnieren Sie hier Ihren perönlichen Newsletter...

CDU – Lehe lehnt die Umleitung über Twischlehe ab

Mit großem Erstaunen haben wir der Nordsee-Zeitung entnommen, dass das Bürger- und Ordnungsamt die Durchgangsverkehre in der Bauzeit des Hafentunnels über Twischlehe umleiten will. Genau diese Maßnahme ist schon bei früheren Überlegungen auf keine politische Mehrheit gestoßen. Thorsten Raschen, Vorsitzender der CDU-Lehe: „Es ist ein Unding, dass noch weitere Durchgangsverkehre in den Blink gelenkt werden sollen. Gerade in diesem Bereich wohnen viele Familien mit kleinen Kindern, die nicht durch weitere Verkehre gefährdet werden dürfen.“ Wenn der Bau des Hafentunnels bereits in diesem frühen Stadion das Ausweichen in die Wohnstraßen erforderlich macht, was passiert dann erst, wenn die Baustelle in diesem Bereich angekommen ist. Die CDU-Lehe befürchtet jetzt, dass dann doch wieder die Überlegung aufflammt, die Gaußstraße als Umleitungstrasse zur Cherbourger Straße zu öffnen. Raschen: „Wir erteilen allen Überlegungen die „Rote Karte“, die umliegenden Wohngebiete mit zusätzliche Durchgangsverkehre zu belasten. Wir fordern die Verwaltung auf, umgehend die desolate Verkehrsführung im Bereich der Kreuzung Cherbourger Straße und der Wurster Straße zu ändern. Es gibt zur Zeit überhaupt keinen sinnhaften Grund, dass Abbiegen von der Wurster Straße in die Cherbourger Straße zu verbieten.“ Die CDU-Lehe erwartet, dass auch in der Bauphase unsere Wohnquartiere nicht mit weiteren Durchgangsverkehren belastet werden.

 

 

Bettina Hornhues MdB

Mitgliedschaft

Facebook

CDU TV

Willkommen beim YouTube-Kanal der CDU Deutschlands.
News: Neuigkeiten der Union direkt aus Berlin