Home  |  Impressum  |  Kontakt  
Newsletter-Abo
Wir Informieren Sie immer pünktlich und halten Sie auf dem laufendem...

Abonnieren Sie hier Ihren perönlichen Newsletter...

Besichtigung des Druckzentrum Nordsee am 26.02.2010

Eingeladen hatten die Stadtbezirksverbände Leherheide/ Schierholz und Lehe. Um 17.00 Uhr trafen sich etwa 20 Mitglieder der CDU zu einer 2-stündigen Besichtigung einer der modernsten Druckerei weltweit. Mit einem einweisenden Vortrag über die Geschichte der Nordsee-Zeitung wurden wir auf eine anschließende Werksbesichtigung eingestimmt.
Die Grundsteinlegung für das Druckereigebäude war im September 2007.  Die Holding Ditzen GmbH & Co ist eine Unternehmensgruppe mit 7 Geschäftszweigen wie: Nordsee-Zeitung GmbH, Kreiszeitung Wesermarsch, Zevener Zeitung, NWD Verlagsgesellschaft mbH, Druckzentrum Nordsee, Weser Eilboten GmbH mit CITIPOST Nordsee und der Wirtschaftsverlag NW GmbH.
Das Unternehmen hat insgesamt 533 Mitarbeiter. Mit der Montage der Produktionstechnik begann man im Juni 2008, so dass man bereits im Oktober des gleichen Jahres den Produktionsbeginn feiern konnte. Das Gesamtvolumen der Investition betrug 26 Mio. Euro.
Gedruckt werden im Druckzentrum Nordsee: Die Sonntagsjournale der Bremervörder-, Nordsee- und Zevener Zeitung, die Kreiszeitung Wesermarsch, das Vereinsblatt, die Cuxhavener Nachrichten, die Zevener Zeitung und die uns allen bekannte Nordsee-Zeitung.
Bis zu 80.000 Zeitungen können pro Std. gedruckt werden, wobei die Anlage zurzeit bei weitem nicht ausgelastet ist. Es wurde also in die Zukunft investiert.
Gegründet wurde das Unternehmen 1895 von Herrn Josef  Ditzen. 1931 übernahm Herr Kurt Ditzen das Unternehmen. Im Mai 1945 stellte die Zeitung ihr Erscheinen ein. Bereits 1947 konnte der Druck wieder aufgenommen werden.1949 übernahm Herr Kurt Ditzen die Führung der Nordsee-Zeitung und übergab sie 1965 an Herrn Dr. Joachim Ditzen-Blanke. Seit 1997 ist Frau Roswitha Ditzen-Blanke Verlegerin der Nordsee-Zeitung.
Die Besichtigung begann. Als erstes wurden wir in den so genannten Keller der Druckerei geführt. Dort erwartete uns „Erwin“ in der Papiernachversorgung. „Erwin“ ist ein lasergesteuerter Roboter, der unterhalb der eigentlichen Druckmaschine automatisch für den nötigen Papiernachschub sorgt. Tonnenschwere Papierrollen werden etwa für 10 Tage bevorratet.

 

Bettina Hornhues MdB

Mitgliedschaft

Facebook

CDU TV

Willkommen beim YouTube-Kanal der CDU Deutschlands.
News: Neuigkeiten der Union direkt aus Berlin