Fahr-Fitness-Check

Es wird den Senioren oft nachgesagt, dass sie häufig in Unfälle verwickelt seien und ein Auto nicht mehr sicher führen können. Ich möchte die Statistiken nicht strapazieren und nur zwei Zahlen nennen: Die Unfälle mit Personenschäden bei Personen von 18 - 25 Jahren liegen bei 20,5 %, bei Personen von 65 - 75 Jahren bei 7,8 %, das zeigt doch, dass die Senioren  nicht so schlimm sein können.

Der Landkreis Cuxhaven hat für alle Personen ab 70 Jahren ein ganz tolles Angebot. Man kann die Fahrtüchtigkeit ohne Kosten (diese werden durch Mittel aus den Bußgeldern finanziert) und völlig neutral testen lassen. Polizeidienststellen und Rathäuser im Landkreis halten dafür eine Broschüre bereit, auf der verschiedene Adressen stehen, hier muß man sich allerdings durchtelefonieren. Die einzige Nummer in Bremerhaven ist die DEKRA, die sich aber nicht für zuständig erklärt und nach Bremen verweist. Dort erfährt man dann, dass es lediglich eine Überprüfung im Rahmen eines Reaktionstestes am Computer gibt, für richtige Fahrten ist der ADAC
zuständig und der gibt einem dann letztendlich die Telefon-Nr. von Herrn Klaus Lüttig, dem Inhaber der Fahrschule Lücken in Bremerhaven.

Dort vereinbart man einen Termin und Herr Lüttig kommt nach Hause, es wird ein kurzes Gespräch geführt, gesundheitliche Einschränkungen, gefahrene Kilometer pro Jahr etc, dann geht es für 45 Minuten mit dem eigenen Fahrzeug auf die Straße, die
Strecke darf man sich selbst aussuchen. Es werden keine Hinweise gegeben, der Fahrlehrer macht sich zwischendurch Notizen. Dann wieder nach Hause und es folgt eine Besprechung der Fahrt. Was war falsch, was hätte man besser machen können, was war richtig. Zum Schluß wird noch eine Teilnehmer-Urkunde des ADAC ausgehändigt.

Das Ergebnis wird an keine Dienststelle weitergeleitet, er nennt dem Landreis lediglich, ob der Teilnehmer weiblich oder männlich war und das Alter. Man kann auch nicht durchfallen, bei groben Verkehrsverstößen würde Fahrlehrer empfehlen, ein paar Fahrstunden zu nehmen, um wieder sicher zu sein.

Es wäre für die Senioren aus Bremerhaven sicherlich auch sehr interessant, wenn man dieses Angebot seitens der Stadt machen würde.