Besuch des Landtages in Hannover am 13.12.2017

Von: Klaus Gnerlich

Nach dem Umbau des Landtages erhielten wir eine Einladung zu einer Besichtigung, die wir gern angenommen haben. Wie man uns mitteilte, waren wir eine der ersten Gruppen, was sich bei der Durchführung noch bemerkbar machte. Es war noch nicht alles eingespielt und wir mussten nach dem genannten Termin noch einige Zeit warten, bis wir in den Plenarsaal durften.

Es stellte sich heraus, dass zu unserer Besuchszeit keine Diskussionen stattfanden, vielmehr gab es Wahlen zum Staatsgerichtshof. Eigentlich eine langweilige Geschichte, da alle Abgeordneten namentlich aufgerufen wurden, was aber den Vorteil hatte, dass man zu jedem Gesicht auch den Namen erfuhr.

Im Anschluß daran wird im Allgemeinen eine Diskussion mit verschiedenen Parlamentariern geführt, sofern es der Terminkalender der eingeteilten Personen erlaubt. Bei uns vertreten war die CDU, Die Grünen und kurzzeitig die SPD.

Der Nachmittag stand zur freien Verfügung, und da der Weihnachtsmarkt direkt nebenan stattfand, konnte man diesen bis zur Rückfahrt besuchen.