Home  |  Impressum  |  Kontakt  
Newsletter-Abo
Wir Informieren Sie immer pünktlich und halten Sie auf dem laufendem...

Abonnieren Sie hier Ihren perönlichen Newsletter...

Oberstleutnant Martin Hornhues vom Logistik-Zentrum der Bundeswehr in Wilhelmshaven berichtete am 12. Mai 2015 über seinen Einsatz in Afghanistan

Der nördliche Teil Afghanistans wurde wurde im Rahmen der ISAF als multinationaler Einsatz von der Bundeswehr koordiniert, die Zentralstelle war Masar-i-Sharif, 17 Nationen waren in diesem Gebiet beteiligt, er endete im Jahr 2014. Die Basis wurde bereits 2013 geschlossen und für die Bundeswehr ergab sich die logistische Herausforderung, das Material zurückzuführen. Bisher hatte man keine Erfahrungen in solchen Dimensionen. Geplant waren ca 4000 Seecontainer und etwa 1200 Fahrzeuge, ursprunglich war noch mehr vorgesehen, aber ein Teil des Materials und der Fahrzeuge wurden ausgesondert, da  bereits abgeschrieben. Für OTL Hornhues begann die Planung für die Rückführung bereits im Jahr 2012.  
Vieles mußte koordiniert werden, der Rückbau oder Transfer der Liegenschaften, die  Transportrouten etc. Afghanistan hat keinen Zugang zum Meer, d.h. Richtung Norden ging es über Schiene und Straße, im Süden über Land, See und Luft. Zum großen Tei  wurden die Transporte über Trabzon, der östlichsten großen Hafenstadt am Schwarzen Meer (Türkei) abgewickelt, aber auch dort gab es hin und wieder Probleme. Generell hatte man mit schlechten Versorgungsbedingungen und Transiteinschränkungen zu kämpfen.
Von den 297.000 Versorgungsartikeln wurden 37 % ausgesondert und für weitere 12 % gab es keine Verwendung mehr, d.h. es kamen 112.000  zurück. Der Wahlspruch des Logistik-Zentrums lautet: "Geht nicht gibt's nicht" und es gelang unter der Leitung von OTL Hornhues das Material wieder nach Deutschland zu überführen.
Inzwischen konnten die etwa 40.000 afghanischen Sicherheitkräfte - Polizei und Militär - die Verantwortung selbst in die Hand nehmen und werden nur noch von etwa 850 deutschen Soldaten  vor Ort beraten und unterstützt.

 

 

Bettina Hornhues MdB

Mitgliedschaft

Facebook

CDU TV

Willkommen beim YouTube-Kanal der CDU Deutschlands.
News: Neuigkeiten der Union direkt aus Berlin