Home  |  Impressum  |  Kontakt  
Newsletter-Abo
Wir Informieren Sie immer pünktlich und halten Sie auf dem laufendem...

Abonnieren Sie hier Ihren perönlichen Newsletter...

Mallorca-Reise 2016

Das Ziel war Paguera - im Südwesten von Mallorca gelegener Urlaubsort. Flug ab Hannover, nach ca 2 1/2 Stunden war die Sonneninsel erreicht und nachdem die Zimmer bezogen waren, der erste Imbiß im Restaurant. Mit der Lage des Hotels waren alle zufrieden, ebenfalls mit der Aussicht. Am ersten Tag wagten einige Senioren bereits ein kurzes Bad im Mittelmeer - nicht für alle im April geeignet.

Das Ausflugsprogramm war sehr gut gewählt, am ersten Tag gab es "Ländliche Idylle", Sineu und Calderes, hier schien die Zeit stehen geblieben zu sein. Verschlafene Bergdörfer, von Natursteinmauern eingefaßte Mandelhaine, Windmühlen, fruchtbarer Boden - vom Tourismus keine Spur. Auf dem Wochenmrkt in Sineu erwartet den Besucher eine große Auswahl an Obst und Gemüse, aber auch Tiere, diese wechseln den Besitzer wie vor 100 Jahren noch mit Handschlag.
Das Landgut Els Calderes in Sant Joan - heute ein Museum -  versetzt den Besucher in das Zeitalter des Landadels im 18. Jahrhundert.

Palma, die Hauptstadt von Mallorca mit ca 360.000 Einwohnern und bedeutendste Metropole des Mittelmeeres wurde in Eigenregie erkundet. Man findet dort den größten und geschlossenen Altstadtkern Europas! Hunderte von kleinen Geschäften, Markthallen, das Rathaus, die eindrucksvollen Stadtpaläste mit den typischen Innenhöfen, man hätte viel mehr Zeit haben müssen, einige unserer Senioren haben die Stadt am nächsten Tag nochmals aufgesucht. Ein Höhepunkt der besuchten Ziele war die Kathedrale des Lichts.

Ein weiterer Ausflug führte an die "Romantische Wesküste" mit dem Tramuntana Gebirge - La Granja - Valldemossa - Delá - Sóller. Es ging von Paguera entlang der Küstenstraße über die malerischen Dörfer Estellenca und Banyabulfar mitten in das Tramuntanagebirge. In Valdemossa war der erste Halt, der Ort ist u.a. durch den den Komponisten Feédéric Chopin bekannt, der 1828/39 dort mit der französischen Schriftstellerin George Sand im ehemaligen Kartäuserkloster überwinterte. Nach dem Besuch des Künstlerdorfes Deiá, in dem sich im vergangenen Jahrhundert zahlriche Künstler wie z.B. Peter Ustinov, Ava Gardner und Pablo Picasso niederließen, verlief der Weg über die Künstenstraße zu den Ausläufern des Tramuntanagebirges und bietet fantastische Ausblicke auf Olivenhaine und das Meer, ein traumhafater Sonnenuntergang vervollständigte die Fahrt. Den Abschluß bildete dann noch der Besuch des Yachthafens von Port Andratx mit Kaffee und Kuchen.

Die Zeit verging wie im Fluge und alle waren sich einig - Mallorca ist eine Reise wert.

 

wieder da!

Bettina Hornhues MdB

Mitgliedschaft

Facebook

CDU TV

Willkommen beim YouTube-Kanal der CDU Deutschlands.
News: Neuigkeiten der Union direkt aus Berlin