Home  |  Impressum  |  Kontakt  
Newsletter-Abo
Wir Informieren Sie immer pünktlich und halten Sie auf dem laufendem...

Abonnieren Sie hier Ihren perönlichen Newsletter...

Grünkohlfahrt 2016

Inge Meinke hatte in diesem Jahr erstmalig die Grünkohlfahrt organisiert, die Teilnehmer bestätigten einstimmig, dass es ein gelungener Tag war. Die Reise ging in die Hermann-Löns-Stadt Walsrode in der Lüneburger Heide, der Dichter hatte den Ort Anfang des 20. Jahrhunderts zu seiner Wahlheimat gemacht.
Pünktlich zu Mittag wurde Grünkohl serviert, wie es heute so schön heißt: Grünkohl und Beilagen satt. Davon wurde auch rege Gebrauch gemacht, die Kellner legten ständig frische Speisen nach, beendet wurde das Ganze dann mit einem Korn zur guten Verteilung. Grünkohl Königing wurde in diesem Jahr Gilda Reske, und Grünkohlkönig Günter Mohrmann.
Zeit für einen ausgiebigen Verdauungsspaziergang bis zum Kaffeetrinken war anschließend vorgesehen, das tat nach dem reichlichen Essen auch gut, und die dann servierte Buchweizentorte schmeckte schon wieder.
Anschließend trat "Didibel" auf, er ist mit seinen Partnern ein Meister der Bauchrednerkunst. (Mitglied im Magischen Zirkel von Deutschland und Präsident der Bauchrednerfreunde e.V.) Er versteht es, mit z.T. ganz einfachen Dingen wie einer Socke eine Figur darzustellen.
Opa Josef brachte alle zum Lachen, er ist 80 Jahre alt und hat eine neue Freundin, die hatte ihm eine gescheuert, so dass er seine Zähne verlor und nun ohne rumlaufen mußte. Der Grund war das Geschenk, das er ihr gemacht hatte, eine Schachtel Pralinen. Das wäre ja eigentlich schönes Geschenk gewesen, aber der begleitende Spruch: "Eine Schachtel für die Schachtel" kam dann doch nicht so gut an.
Zum Geburtstag bekam er von seinen Freunden ein tolles Geschenk, nämlich eine Stripperin. Er wurde gefragte, ob das wohl sehr aufregend war, mußte dies aber verneinen, da die Dame in seinem Alter war - wie viele aus dem Publikum, den heißen Fegern aus seiner Jugend. Zum Wochenende war eine Fahrt mit dem Kegelclub zum Kietz geplant, Frage: Wollt ihr da eure Treuepunkte einlösen?
Mit Elviera, der zukünftigen Ex befindet sich Didibel im Rosenkrieg. Sie hatte sich zum Geburtstag eine Kette gewünscht, das war wohl falsch verstanden worden, sie bekam eine Fahrradkette. Sie beklagte sich dass er sie nicht mehr mag, was auch der Grund für getrennte Betten ist. Auf die Feststellung: Reiz mich nicht länger, sonst verliere ich den Verstand kam auch prompt die Antwort, dass das schlimm ist, so winzige Dinge sind schwer wiederzufinden.
Enkel Alex hat es mit der Jugendsprache, die für die ältere Generation nur mit Dolmetscher zu verstehen ist.
Auf die Frage, was er denn heute noch vor hat, kam die Antwort: Heute nichts, morgen gehe ich aber mit Jürgen Schnecken wecken. Was ist denn das schon wieder?  Na, Mädchen anmachen, der Jürgen hat von seinen Eltern einen neuen Harz 4 Smoking bekommen - einen Jogging-Anzug.
Die Zeit verging wie im Fluge und die Rückreise mußte angetreten werden. Ein schöner Tag ging zu Ende.

 

Bettina Hornhues MdB

Mitgliedschaft

Facebook

CDU TV

Willkommen beim YouTube-Kanal der CDU Deutschlands.
News: Neuigkeiten der Union direkt aus Berlin