Home  |  Impressum  |  Kontakt  
Newsletter-Abo
Wir Informieren Sie immer pünktlich und halten Sie auf dem laufendem...

Abonnieren Sie hier Ihren perönlichen Newsletter...

Vortrag von Hans-Joachim Katenkamp von der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger

Bereits im Jahr 1863 wurde in Bremerhaven ein Verein zur Seenotrettung gegründet nach dem Motto: Rausfahren, wenn andere reinkommen.
Im Mai 1865 also vor fast 150 Jahren schlossen sich dann mehrere Vereine an der Nordseeküste zur Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger zusammen. Inzwischen existieren 60 Rettungseinheiten an der Deutschen Nord- und Ostseeküste von Borkum bis Uckermünde, finanziert wird dies alles nur durch Sponsoren und Spenden. Die Zentrale ist in Bremen und betreut ca 3000 km Küstenlinie. Von hier aus erfolgt auch der Einsatz der Schiffe. Keiner der Geretteten wird zur Kasse gebeten, er darf sich natürlich erkenntlich zeigen, was die meisten auch tun. Ein Engländer z.B. feierte vor kurzem seinen 50. Jahrestag der Rettung hier in Deutschland und ist den Seenotrettern immernoch stark verbunden.
180 festangestellte Seeleute arbeiten rund um die Uhr 14 Tage an Bord und haben dann 14 Tage frei, in Bremerhaven sind es 9 Mitarbeiter. Weiterhin gibt es deutschlandweit über 800 freiwillige Seenotretter, die im letzten Jahr über 1000 Einsätze gefahren sind und seit 1865 über 80.000 Menschen gerettet haben.
Zu den Aufgaben gehören die Rettung von Seglern, Wanderern im Watt, Hilfeleistsung bei Unfällen von Schiffen, Absichern von Tauchern, Bergen von Verletzten etc.
Alle Arbeiten sind freiwillig, die finanziellen Mittel kommen wie bereits erwähnt nur aus Spenden, dadurch ist man unabhängig von Verwaltungen, Parteien usw. An Bord wird alles selbst erledigt, die Pflege der Schiffe und der Ausrüstung, die Zubereitung der
Mahlzeiten usw.
Gäbe es die Seenotretter nicht - man müßte sie erfinden.

In Bremerhaven können wir den Jubiläumsfeierlichkeiten im kommenden Jahr vom 30. Mai bis 4. Juni beiwohnen, zu den Höhepunkten
gehören:

 

Die Taufe eines Seenotrettungskreuzers und eines Seenotrettungsbootes

Die Parade zahlreicher Rettungseinheiten der DGzRS und Ihrer ausländischen Schwesterorganisationen auf der Weser vor Bremerhaven

Open Ship im Neuen Hafen

Konferenz und Kongress der International Maritime Rescue Federation

Sonderausstellung in der Unteren Rathaushalle in Bremen von Mai bis Juli

 

 

Bettina Hornhues MdB

Mitgliedschaft

Facebook

CDU TV

Willkommen beim YouTube-Kanal der CDU Deutschlands.
News: Neuigkeiten der Union direkt aus Berlin